Schützenverein Scherenbostel
Schützenverein Scherenbostel

Die Bogensparte

Seit 1985 existiert im Schützenverein eine Bogensparte. Der rote Indianer ist so etwas wie unser Maskottchen, wir haben ihn von unseren Freunden in Roye (Frankreich) übernommen.

Wir schießen im Sommer auf unserem eigenen Gelände in Scherenbostel, im Winter in einer Halle in Mellendorf.

Ernst und Peter gewinnen Ortsratpokal

(10.9.17)

 

am 10.09.2017, Sonntag vormittags, trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf dem Platz, um den Ortsratspokal auszuschießen, der einzige Pokal, um den wir als „Pärchen“ kämpfen.

Insgesamt 5 Teams traten gegeneinander an: mit Piet/Jörg und Lisa/Martin zwei „Familienteams“, Ernst/Peter als „Seniorenteam“, Volker/Juliane als „Freizeitteam“ und Jan/Ellen als „Überraschungsteam“. Uwe leitete das Turnier und die Aufzeichnungen souverän auf Zuruf und Paul und Thomas überwachten das ganze aus der Luft (siehe das tolle Video bei den Bildern)!

Jeder gegen jeden, jedes Team hatte also 4 Spiele zu absolvieren. So blieb es knapp, vor dem letzten Spiel hatten noch 3 Teams die Chance auf den Sieg. Vor allem Jan und Ellen wehrten sich mit Kräften und mussten sich erst mit dem letzten Satz und einem hochklassigen 54 zu 57 dann dem Oldie-Team mit Peter und Teilzeitcompounder Ernst geschlagen geben, die damit verlustpunktfrei den Pokal holen konnten. Glückwunsch!

 

Bilder und zwei Videos hier

oder

zum Video1 hier

oder

zum Video2 hier

 

Wir beim Heideturnier in Celle

(4.9.17)

 

Am Sonntag den 3.9.17 stand für einige von uns Bogenschützen das internat. Sternturnier in Celle an.

In der Masterklasse traten Thorsten und Peter an, wobei dann vom ersten Pfeil an Peters Bogen und er an diesem Tag überhaupt nicht zusammen fanden, so dass er direkt nach den 70 Metern das Turnier beendete. Thorsten startete gut auf 70m, ließ dann allerdings auf den beiden mittleren Distanzen einige Ringe liegen. Mit einer soliden 30m-Leistung erreichte er am Ende mit 1069 Ringen Platz 9.

Bei den Herren starteten Martin, Markus und Roman. Martin legte gleich mit persönlicher Bestleistung auf 90m los, zeigte auf 30m weitere Stärken und schaffte mit 1156 Ringen Platz 5. Markus verzweifelte zunächst wieder an den 90m, zog sich dann aber mit guten 70m aus dem Tief, kämpfte er sich mit der letzten Distanz noch über die 1000 und landete mit 1010 Ringen auf Platz 10. Roman zeigte sich auf seiner zweiten großen Fita vor allem auf den 90m stark verbessert. Auch auf allen anderen Distanzen steigerte er seine bisherigen Bestleistungen, schaffte am Ende Platz 9 mit 1030 Ringen und damit seinen ersten wohlverdienten Stern! Glückwunsch!

 

Bilder (und Ergebnisse) hier

 

Nur mit Fackelschein und Mondlicht waren die scheiben am Ende noch beleuchtet

Eike gewinnt das Nachtschießen um den Camperpokal

(6.8.2017)

 

am Samstag, den 05.08. trafen wir uns zum Nachtschießen bzw. zum begehrten Camperpokal. Letztlich waren wir dieses Jahr 14 Leute insgesamt.

Der Grill glühte bald, Getränke aller Art, Grillfleisch, Salate und Brot waren reichlich vorhanden, so dass wir uns gut gestärkt ans Aufbauen der Fackelbeleuchtung fürs Schießen machen konnten. Um 21.15 Uhr, begannen neun Schützen mit dem Turnier nach Dartregeln, 301er Modus. So bei der 10. oder 11. Passe, rief Eike: „ich habs!“ ..und sie war die einzige, kein Stechpfeil nötig.

Auch wenn dieses Jahr niemand im Zelt über Nacht blieb, ging es dann doch noch eine ganze Weile am Lagerfeuer weiter - bei nun sternklarem Himmel und hell leuchtendem Vollmond. Popcorn ploppte, Marsh Mellows schmolzen, das eine oder andere Bierchen zischte….. wieder ein schöner Abend auf unserem Platz.

 

Bilder hier

Franzosenuhr und Ferien(S)paß

(16.7.17)

 

Am 14.07.2017, stand unser kleines Turnier um die Franzosenuhr an. 11 Schützen bemühten sich, die Auflage in 30m Entfernung möglichst großflächig und dennoch genau zu treffen.

In diesem Jahr waren keine Ferngläser erlaubt und oft sah man fragende und verzweifelte Blicke nach vorne: „wo ist denn mein Pfeil?“. Bei der letzten offenen Summe blieben dann noch Roman und Uwe mit Siegchancen übrig, lösten ihre jeweilige letzte Summe wiederum perfekt und lagen damit auch am Ende rekordverdächtig mit nur 5 Fehlerpunkten immer noch gleichauf. Für den Stechpfeil im Nieselregen wurde die böse 4 vereinbartun und Uwe holte sich die Uhr mit der perfekten 4 links unten. Glückwunsch!

Bilder hier

 

Am folgenden Samstag bei etwas besserem Wetter führten wir dann unsere alljährliche Ferienpaß-Aktion durch. Leider erschienen von den angemeldeten Jugendlichen nur zwei. Die aber hatten bei Intensivtraining jede Menge Spaß und Freude, wie man auch an den Bildern sieht:

Bilder hier

 

Die AK Herren freuen sich über den 2. Platz, Peter auch über seine Bronzene!

Sehr erfolgreiche LM der Bogenschützen -> 2 Einzel- und 2 Mannschaftmedallien

(10.7.17)

 

Am Samstag morgen starteten zunächst Thorsten, Uwe und Peter in der Altersklasse, dazu Thomas mit dem Blankbogen. Zunächst noch Nieselregen beim Einschießen blieb es dann zwar zunächst dunkel und wolkenverhangen, aber windstill und trocken. Thomas (Blankbogen Herren) blieb leider ein wenig unter seinen Vorleistungen und wurde am Ende 14. mit 474 Ringen.

Im 2. Durchgang verlor Thorsten leider etwas seine Konstanz und wurde am Ende mit 535 Ringen 40., Uwe steigerte sein Vorergebnis aus der KM auf sehr gute 585 Ringe und belegte Platz 18. Peter knackte erneut die 600 und steigerte seine persönliche Bestleistung auf 608 Ringe. Ziemlich überrascht freute er sich am Ende riesig über Platz 3, für ihn das erstemal ein Platz auf dem Treppchen.

Am Ende jubelten dann aber auch nochmal alle alten Herren: unsere AK-Mannschaft mit Thorsten, Uwe und Peter stand mit 1728 Ringen als Zweite auf dem Treppchen! Cool!

 

Am Nachmittag startete dann noch Kiyoshi in der Altersklasse Compound. Kiyoshi zeigte eine tolle Leistung und schaffte mit 603 Ringen ebenfalls eine persönliche Bestleistung.

Glücklich sahen wir an diesem Tag auch Jürgen, unseren ersten Vorsitzenden, der den Tag mitfieberte und unsere Erfolge mitfeierte.

Piet als Landesmeister

Am Sonntag waren dann unsere Herren (Volker, Martin, Frank und Markus) und die Schüler A (Piet und Paul) dran. Hier wird zunächst auf Rangliste geschossen, die besten 8 in jeder Klasse gehen dann in ein Finale mit jeweils 3 Pfeilen, in dem der Meister ermittelt wird.

Martin blieb leider unter seinen Möglichkeiten und belegte am Ende mit 573 Ringen einen dennoch guten Platz 13. Markus wurde 29. mit 507 Ringen, Frank landete auf Platz 36 mit 494 Ringen. Volker erreichte 587 Ringe und damit den 8. Platz nach dem Vorkampf und durfte noch im Finale ran. Hier allerdings schied er dann im Viertelfinale gegen den späteren Landesmeister aus.

In der Mannschaftswertung zeigte sich dann aber, wie gut wir letztlich doch aufgestellt sind. Und so freute sich unser Herren-Team, bestehend aus Volker, Martin und Frank, mit 1654 Ringen über den zweiten Platz! Glückwunsch!

 

Bei den Schülern A starteten Paul und Piet. Paul zeigte eine gute und konstante Leistung, mit 491 Ringen und persönlicher Bestleistung belegte er Platz 15.

Piet Schloss die Vorrunde mit tollen 597 Ringen auf Platz 2 ab => Finale.

Im Viertel- und Halbfinale war er seinen Gegnern letzlich überlegen, dann das Finale: hier lag er zunächst mit 0:4 im Rückstand, aber er behielt die Nerven, konterte, holte auf und siegte schließlich, Landesmeister! Herzlichen Glückwunsch!

 

Mit einem ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz waren dies für die Scherenbosteler Bogenschützen außergewöhnlich erfolgreiche Landesmeisterschaften. 

 

Bilder vom ersten Tag hier

Bilder vom zweiten Tag hier

 

Und die gesamten Ergebnisse beim NSSV hier

Martin Hofmann wiederholt Vorjahrestriumph beim Ostheide-Pokalturnier

(19.6.17)

 

Beim internationalen Stern-Turnier in Wendisch-Evern traten am 18.6.17 sieben Starter des SV Scherenbostel an. Die meisten Ringe und damit auch die beste Platzierung und den Tagessieg in der Herrenklasse erreichte Martin Hofmann mit 1154 Ringen.

Einen zweiten Platz konnte sich Piet in der Schülerklasse A erkämpfen, er kommt in Form für die in wenigen Wochen ausstehenden Landesmeisterschaften. Schützenkönig Uwe Könecke knackte  die Grenze von 1100 Ringen, mit einem Ergebnis von 1126 erkämpfte er sich den 4. Platz. in der Masterklasse, Thorsten Kern kam knapp dahinter auf den 5. Platz . Außerdem kamen in der Herrenklasse Markus Hein, Frank Zilian und Roman Meinen auf die Plätze 4, 5 und 7

 

...und hier geht es zu den Fotos

Peter Michel knackt die 600 bei der KM!!

(29.5.17)

 

Am 28.05.2017 schossen wir die Kreismeisterschaften bei uns auf dem Platz. Bei zunächst perfekten Bedingungen, leicht bedecktem Himmel, windstill und weit entfernt von den befürchteten 30 Grad starteten wir um 10 Uhr. Allerdings setzte dann zur vierten Passe Regen ein – kräftig, aber zum Glück nicht allzulange. Zur letzten Passe vor der Pause waren alle schon wieder einigermaßen trocken. Während der zweiten Hälfte strahlte der Himmel herrlich in wolkenlosem Blau, die etwas höher werdenden Temperaturen setzten dann aber doch dem einen oder anderen Schützen zu.

Insgesamt wurden recht gute Ergebnisse erzielt, die auf jeden Fall wieder einigen von uns die Teilnahme zur Landesmeisterschaft ermöglichen werden. Piet erreichte bei den Schülern A männlich gute 576 Ringe, bei Marlene  wurden es wegen Materialproblemen leider nur 255. Johanna steigerte ihr VM-Ergebnis auf 312 Ringe, Ernst erzielte mit dem Blankbogen 261, Kiyoshi mit dem Compound 586 Ringe. Bei den Herren holte sich Volker den Titel mit 586 Ringen. In der Altersklasse Herren knackte Peter das erste Mal die magische 600 und erzielte mit 602 Ringen auch die Tagesbestleistung.

Zusammen mit den Schützen, die bereits vorgeschossen hatten, werden wir also wieder eine durchaus beachtliche Mannschaft zur LM nach Wieckenberg schicken.

 

Bilder gibt es hier

Ergebnisse gibt es hier

Besuch aus Roye

(8.5.17)

 

Am Freitagabend  des 5. Mai bekamen wir Besuch von einer 8 köpfigen Delegation unseres französischen Partnervereins aus Roye, passend zu unserem diesjährigen Schützenfest. Nach kurzer Begrüßung erfolgte die Verteilung der Gäste auf die Gastfamilien.

Samstag Vormittag versammelten sich alle dann auf unserem Bogenplatz, um die deutsch-französische Partnerschaft auch auf den Scheiben zu vertiefen. So traten in einer Art Ligamodus immer deutsch-französisch zusammengestellte Pärchen gegeneinander an. Es war ein heißer und knapper Wettkampf, bei dem es mit richtig guten Passen um jeden einzelnen Ring ging. Gegen Ende des Vormittags erschien auch der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark, Helge Zychlinski, um unsere Gäste aus Roye zu begrüßen und sich für den Zusammenhalt beider Vereine über die ganzen Jahre hinweg zu bedanken.

Am Nachmittag begleiteteten uns unsere Gäste dann auf dem Schützenausmarsch durchs Scherenbosteler "neue Dorf". Nach dem Ummarsch trafen wir Bogenschützen uns dann mit unseren Gästen gegen 17 Uhr nebenan im Tennisheim zur Ehrung der Gewinner des Vormittagsturniers, zum Austausch diverser Gastgeschenke und natürlich zum Genuss von Grill-Gut und weiteren Kaltgetränken. Um 20 Uhr zogen wir alle gemeinsam wieder nach vorne zum Schützenhaus, wo dann "unser" König Uwe mit seiner Kirsten das abendliche Fest mit dem Ehrentanz eröffnen durfte.

Am Sonntag Mittag zum Kommers waren dann natürlich auch unsere Gäste eingeladen. Neben dem Essen standen auch eine Vielzahl von Ehrungen an, zudem überraschten uns unsere französischen Freunde sogar noch mit einem tollen Geschenk zur 30-jährigen Partnerschaft. Nach dem Essen verabschiedeten wir dann die Royaner - es waren tolle 2 tage!!

 

Bilder hier

Johanna und Peter mit echten "Sonntagsschüssen"

(25.5.17)

 

Am Himmelfahrtstag schoss die Bogenabteilung ihre Himmelfahrtspokale aus: 12 mal 3 Pfeile auf Teiler - der am Ende dem Zentrum am nächsten liegende Pfeil gewinnt. Insgesamt gingen 10 SchützInnen an den Start. Ob es an der Kälte lag, an der ungewohnten Entfernung von 40m oder an der noch ungewohnteren Auflage in schwarz/weiß, anfangs streuten die Pfeile aller Schützen ziemlich auf der Scheibe herum. Nach oft schon fast verzweifeltem Drehen am Visier setzten sich bei den Männern zunächst Markus, dann Uwe an die Spitze, kurz vor der Pause konterte aber Peter noch mit einem fast perfekten Pfeil sehr nahe an der Mitte. An seiner Führung bissen sich dann bis zum Ende alle Herren die Zähne aus.

Bei den Damen und Jugendlichen setzte Annika frühzeitig einen sehr guten Treffer, aber ausruhen gibt es bei diesem Wettbewerb nicht: kurz vor Ende mit einem der letzten Pfeilen gelang Johanna noch ein ebenfalls hervorragender Treffer. Die Auswertung ergab dann eindeutig den Sieg für Johanna und sie konnte freudestrahlend ihren ersten Vereinspokal mit nach Hause nehmen.

Das alles war jedoch nur der Auftakt für das anschließende gemütliche Beisammensein. Die Wolken rissen auf, die Sonne strahlte und unter blauem Himmel glühte der Grill. Inzwischen auch noch durch einige Angehörige verstärkt genossen wir neben Grillfleisch, Salaten und der tollen Atmosphäre auf unserem Platz auch noch die uns vor kurzem von unseren französischen Freunden mitgebrachten Leckereien, vor allem den Champagner, fachgerecht eingeschenkt von Markus.

 

Siehe Bilder hier

Annika gewinnt Liebaupokal

(3.4.17)

 

16 kleine und große SchützInnen, 10 mal 3 Pfeile auf die große 122er-Auflage, einfache Zählweise (nur die Farben) – auch wenn das Gold riesig ist und es zunächst einfach zu sein scheint, hörte man schon nach den ersten Passen das eine oder andere leise oder auch lautere Stöhnen.

Am Ende schafften es dann mit Ellen, Annika, Roman, Volker, Martin, Markus und Peter immerhin 7 Schützen ins Stechen: 1 Pfeil, möglichst nahe am X. Nach mehreren Messdurchläufen durch die Jury (dank an Ernst und Thorsten) stand Annika als Siegerin fest.

 

Bilder sind hier 

Bogenschützen besuchen 3D Parcours

(2.4.17)

 

Bei allerbestem Frühlingswetter machten sich, angeführt von Organisator Thomas, insgesamt neun Schützen mal auf den Weg zu einem Event der etwas anderen Art. Ziel war der 3D-Parcours in Wesendorf. Es gingen Thomas, Paul, Marlene, Piet, Jörg, Ernst, Carsten, Lisa und Martin dann auf die insgesamt knapp 7 km langen Runden auf der „Jagd“ nach Tieren aus allen Teilen der Erde.
Das Team teilte sich in 2 Gruppen auf. So jagten zwei Gruppen mit jeweils drei Pfeilen pro Schütze und Station durch Wald und Feld. 
Neben vielen erfolgreichen Schüssen gerade auch durch die jungen oder visierlosen Schützen blieben aber voll allem die lustigen Situationen und schönen Aufgaben im Gedächtnis.

Nach dann fast sechs Stunden waren alle Stationen und damit über einhundert Pfeile pro Schützen geschossen, nur wenige Pfeile verloren und auch nur ein paar Federn weniger als am Anfang, traten dann die Schützen zufrieden und ein wenig müde den Heimweg an. 

 

ein paar Bilder dazu hier 

Piet bei DM wieder bester Niedersachse

(13.3.17)

 

Durch seinen überragenden Auftritt bei der LM und dem Titelgewinn hatte Piet auch die Qualifikation zur DM Halle in der Klasse „Schüler A“ geschafft. Nach fleißigem Training in den letzten Wochen und von seiner Familie gecoacht trat er nun am 12. März in Hof an, mitten zwischen den ganzen Cracks und Kaderschützen aus ganz Deutschland.

Aufgeregt? Vielleicht - aber er verfehlte das Gold nur selten und schloss die erste Hälfte mit hervorragenden 275 Ringen auf dem 18. Platz ab.

Nach der Pause begann er sogar mit einer 56er Passe und beendete die zweite Hälfte mit tollen 270 Ringen.

 

Mit 545 Ringen nur knapp unter seiner Bestleistung und wiederum als bester Niedersachse belegte Piet dann am Ende den 17. Platz! Super Leistung – wir gratulieren!

 

Einige Bilder, von Jörg gemacht, hier

Die Gesamtergebnisse aller Klassen hier

Offizielle Bilder von allen 3 Tagen hier

Piet ganz oben als Landesmeister

Piet Ostendorp wird Landesmeister mit dem Bogen!!

(28.1.17)

 

Am Samstag den 27.1.17 starteten Marlene, Paul und Piet in der Schülerklasse A. Und Piet legte sowas von los! Hochkonzentriert flogen seine Pfeile fast magnetisch angezogen immer wieder ins Gold, nach der ersten Hälfte führte er im Tableau mit außergewöhnlichen 280 Ringen! Auch in der zweiten Hälfte ließ er kaum nach, ganz cool legte er noch mal 271 Ringe drauf und wurde Landesmeister mit erstklassigen 551 Ringen. 

Für Marlene und Paul lief es am Anfang leider nicht ganz so gut, beide steigerten sich aber noch in der zweiten Hälfte. Am Ende wurde Paul 22. und Marlene durfte sich noch über den 6. Platz freuen. In der Mannschaftswertung der Schülerklasse A belegten unsere Drei dann am Ende den 4. Platz, tolle Leistung!

 

Der Nachmittag gehörte dann den Compoundschützen, hier startete Andreas in der Altersklasse. Er steigerte sein Ergebnis von der KM noch einmal und belegte am Ende mit guten 559 Ringen den 10. Platz.

 

Am Sonntag war dann wie immer der Tag der Schützenklasse. Hier traten Markus, Martin und Volker im Einzel und in der Mannschaft an. Mit eher mittelprächtigen Ergebnissen wurde sie am Ende 24. (Martin), 22. (Markus) und 16. (Volker). Aufgrund ihrer Ausgeglichenheit schafften sie es als Team dann dennoch auf den 3. Platz!

 

Bilder, vor allem vom 1. Tag, hier

Alle Ergebnisse finden sich auf der Seite des NSSV

Auch die Bogenschützen II bestätigen Ihre Ligazugehörigkeit

(23.1.17)
 
Am letzten 22. Januar 2017 konnte sich auch unsere die zweite Mannschaft, um die überragend schießende Annika Könnecke, in der Verbandsliga C den wichtigen 5.ten Platz sichern. Es galt an den Wettkampftagen 3+4, in der starken Konkurrenz den Überblick zu waren.  Martin Hofmann stellte sich hier als Coach zur Verfügung.
Neben dem bärenstark schießenden Roman Meinen, gaben zudem am vergangenen Wochenende ihre „Ligadebut’s“  erfolgreich Lisa Hofmann und Joerg Ostendorp. Sven Leymann hatte sich an den ersten Wettkampftagen ebenfalls stark präsentiert.
 

Verbandsoberliga Bogenmannschaft sichert Klassenerhalt im Fotofinish

(16.1.17)

 

Nach den ersten beiden Wettkampftagen auf dem Schleudersitzplatz 6 liegend, machte sich unser Oberligateam mit Markus, Martin, Frank, Uwe, Peter und Coach Annika am Sonntag auf zu Wettkampftag 3 und 4 nach Rotenburg. Das Problem: auch der 6. Platz kann zum Abstiegsplatz werden, daher unser klares Ziel: Platz 5 erreichen!

Es starteten Martin, Markus und Frank mit einem 59er-Satz in das erste Match gegen Jeersdorf. Sie hielten das hohe Niveau fast durchgänging, dennoch ging das Spiel knapp verloren. Gegen Hildesheim gelang dann der erste hart umkämpfte Sieg. Gleich danach konnten sie auch noch den NJK in einem wiederum hochklassigen Match besiegen, die letzten beiden Spiele gingen dann allerdings wieder haarscharf verloren. Damit standen wir zwar nach WKT 3 weiterhin auf Platz 6 mit 3 Punkten Rückstand zum rettenden 5. Platz.

Auch am Nachmittag mußten dann Martin und Markus durchgängig weiter spielen und boten auch durchgängig eine Top-Leistung. Peter hatte sich einigermaßen gefangen, stieg mit in die Matches ein und konnte Frank eine wohlverdiente Pause gönnen. Trotz eines 54er-Schnitts ging das erste Spiel gegen Jeersdorf wiederum knapp verloren, auch der erneute Spielerwechsel mit Uwe und Frank brachte nichts und wir holten trotz guter Leistung keine weiteren Punkte aus den nächsten 3 Spielen.

Im Spiel gegen den NJK gelang uns dann der erste Sieg des Nachmittags. Ein toll gespielter Dreisatz-Sieg gegen Posthausen brachte dann den direkten Showdown gegen die Watenbütteler im letzten Spiel, ja sogar im letzten Satz mit den letzten Pfeilen: und mit einer 56:54 entschieden wir das Match mit 6:4 für uns, überholten sie damit noch und sicherten uns mit Platz 5 den Verbleib in der Verbandsoberliga.

 

Bilder hier

Ergebnisse auf den Seiten des NSSV hier

Bogenschützen starten mit Winterpokal ins neue Jahr

(1.1.2017)

 

Gleich am ersten Tag des neuen Jahres trafen sich 15 unerschrockene ReckInnen, um draußen den winterpokal auszuschießen. Die Temperaturen waren bei Windstille knapp über 0 Grad, dazu sorgten Feuerkorb, Glühwein, Tee, diverse Kuchen und Plätzchen für perfektes Ambiente um das Band mit dem perfekten Pfeil zu durchtrennen.

2 Pfeile pro Passe und alle gaben sich die größte Mühe, das Band immer weiter zu löchern. Aber es war zäh und das Gewicht hing lange am seidenen Faden. Nach etwa 20 Passen fiel es dann urplötzlich. Nach Juryentscheid fiel die Wahl auf einen Pfeil von Ulf, der das Band letztlich durchtrennt hatte.

Bei so perfekten Bedingungen und dem endlich abgemähten Maisfeld nebenan ließen es sich einige von uns dann am Ende nicht nehmen, ein Cloutschießen auszuprobieren. Und so jagten sie ihre Pfeile einfach mal so weit wie möglich übers Feld. Die fetten Hallenpfeile ließen sich toll am Himmel beobachten, bis sie dann irgendwo zwischen 140 und 165 Metern sanft im Acker steckenblieben, selbst Marlene und Piet schafften ca. 110m.

 

Hier ein paar Bilder

vlnr: Roman, Lisa, Martin, Annika, Uwe, Thorsten

 

Ergebnisse 

Erfolgreicher Einstand nach 2 Wettkampftagen für zweite Bogenmannschaft

(12.12.16)

 

Nach den beiden ersten Wettkampftagen der Verbandsliga C, die am dritten Advent in Wolfsburg ausgetragen wurden, liegt unsere 2. Bogenmannschaft hervorragend platziert auf dem 5 Rang.

Mit einem ausgeglichenen Spieleverhältnis und sogar einem positiven Satzverhältnis hat das Team einen ganzen tollen Wettkampftag gehabt.

Vor allem der zweite Tag lief wie am Schnürchen, 5 Siegen standen lediglich 2 Niederlagen gegenüber. Am Ende wurden die letzten 4 Spiele sogar allesamt mit 6:0 gewonnen (!).

Es schossen Annika, Sven, Thorsten und Roman, betreut wurden sie von Martin als Coach, zusätzlich unterstützt noch durch Lisa (Scoring, Motivation und Stimmung) sowie Uwe (Scouting, Scoring, Fotos und was sonst noch so war). 

Damit hat sich der SVS II eine sehr gute Ausgangsposition für den 3. und 4. Wettkampftag erarbeitet und seine Qualität eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Jetzt geht es mit diesem tollen Erfolg im Rücken in die Weihnachtspause und in die Vorbereitung auf Bad Pyrmont.

 

Bilder sind hier zu finden

Hier die Ergebnisse auf den Seiten des NSSV: 1.Tag und 2.Tag

vlnr: Uwe, Martin, Frank, Markus und Peter, Coach Annika sitzend davor

Erster und zweiter Wettkampftag in der Bogen-Verbandsoberliga

(5.12.16)

 

Am 4.12.16 fanden in Neustadt der erste und zweite Wettkamptag der Verbandsoberliga statt.

Alle Teamschützen schienen bei den Probepfeilen noch bestens in Form, aber trotz aller Erfahrung aus den letzten Ligajahren kam langsam eine seltsam ungewohnte Nervosität auf.

Im ersten Spiel gegen den SV Tündern erkämpfte sich das Team noch ein Unentschieden, danach jedoch wurde es ein Debakel. Immer wieder ging es über mindestens 4, meistens sogar über 5 Sätze, aber nichts lief.

Am Ende des ersten Wettkampftages blieb das Unentschieden aus dem ersten Spiel der einzige Punkt auf unserer Habenseite, schon fast hoffnungslos abgeschlagen waren wir Tabellenletzter.

 

In der Pause vor dem zweiten Wettkampftag zunächst nur Kopfschütteln und Ratlosigkeit, aber unser Team raffte sich wieder auf, Annika motivierte uns und wieder ging es im 1.Spiel gegen den SV Tündern. Diesmal aber blieb unser Team im letzten Satz stabil und holte mit einer Topleistung den ersten Sieg! Gleich im nächsten Spiel dann erneut ein Nackenschlag: mit einem miserablen Match kassierten wir unsere einzige „zuNull“ Niederlage, gegen Jeersdorf. Offenbar rüttelte das aber jeden unserer Schützen auf, es blieb am 2. Wettkampftag die einzige Niederlage! Gleich im nächsten Spiel gegen Clauen war unsere gewohnte Stärke wieder da und wir holten uns das Spiel. Zwei hart umkämpfte Spiele mit jeweils Unentschieden gegen Hildesheim und Watenbüttel folgten, dann kamen noch Siege gegen den NJK und gegen Posthausen.

 

Durch den tollen zweiten Tag konnten wir uns so auf den sechsten Platz verbessern, mit direktem Anschluss zum Mittelfeld.

Vielen Dank auch an unsere mitgereisten Fans, Ihr habt uns sehr viel weiter geholfen.

 

Einige Bilder (danke auch an Andrea) hier

Die Trikotsponsoren mit dem Team bei der Übergabe vor dem Ristorante Italiano

"Ristorante Italiano" und "Pedalo" unterstützen die Ligateams Bogenschützen!!

(20.11.16)

 

Der Aufstieg des Scherenbosteler Bogen-Ligateams in die Oberliga ist vielen Sportbegeisterten in der Wedemark nicht entgangen. Die "Ligaindianer" stellen für diese Saison nun sogar ein zweites Team in der Verbandsliga "C".

Bis dato fehlend war ein einheitliches Trikot für beide Mannschaften - ein solches sorgt natürlich für den entsprechenden Auftritt bei den Punktspielen und wirkt zusätzlich motivierend.

Da sich die Bogenschützen gerne nach Punktspielen und Turnieren im "Ristorante Italiano" bei Ali Gürcin kulinarisch regenerieren, und der Inhaber von "Pedalo" , Peter Michel, selbst im Oberligateam aktiv ist, taten sich kurzfristig beide zusammen und spendierten den Scherenbosteler Bogenschützen eine neue Trikotausstattung für die kommende Ligasaison.

Darüber freuten sich die Bogenschützen sehr - auch über den persönlichen Namenszug auf jedem derart bestickten Trikot. Die ersten Einsätze damit folgen schon am 5.12. in Neustadt und am 11.12. in Wolfsburg.  Spartenleiter Markus Hein bedankte sich herzlich bei der Trikotübergabe bei den Sponsoren und wünschte beiden Teams ein gutes Gelingen. 

Volles Haus bei der KM Bogen

(20.11.16)

 

Bei den am 20.11.16 in Mellendorf ausgetragenen Kreismeisterschaften nahmen 21 Schützen für den SV Scherenbostel teil. Auf 7 Schießbahnen wurde von 10 Uhr bis ca. 13:00 geschossen, dann standen Sieger und Platzierte fest.

Die Schießleitung lag bei Andrea Hofmann an der Ampel, aber sie hatte dort einen ruhigen Job, es gab keine weiteren Probleme, alles lief wie am Schnürchen.

Zum Teil wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, die für einige die Qualifikation zur Landesmeisterschaft bedeuten werden. 

Unsere Scherenbosteler Kreismeister im Einzelnen: Diana Wulf (Recurve Damen), Martin Hofmann (Recurve Herren), Peter Michel (Recurve Herren Altersklasse), Piet Ostendorp (Schüler A männlich), Johanna Wöhler (Jugend weiblich), Karl-Louis Ritter (Jugend männlich), Eike Könecke (Junioren weiblich), Thomas Knigge-Sekler (Blankbogen Herren), Andreas Mattes (Compound Herren Altersklasse).

Nun heißt es Warten auf die Limitzahlen für die LM, die dann am 28./29. Januar 2017 in Fallingbostel stattfinden wird. 

 

Die Bilder hier

Die Egebnisse hier

25 Teilnehmer bei den Bogen VM!!

(7.11.16)

 

25 Schützen in allen Altersklassen absolvierten am 6. November das erste Meisterschaftsturnier des Sportjahres 2017, unsere Vereinsmeisterschaften. Damit waren wir zwar nicht ganz so viele wie bei der Rekordbeteiligung im vergangenen Winter, aber einige Schützen werden zur Quali für die KM noch nachschießen.

Vielen merkte man dann doch die kleine Turnierpause seit dem Sommer und die Umstellung auf kurze Distanz an, vor allem bei den Älteren ist bestimmt noch Luft nach oben. Unsere Schüler und Jugendlichen dagegen zeigten durch die Bank bereits sehr gute Ergebnisse. Und auch unsere Neuschützen stellten sich mit beachtlicher Ruhe ihrem ersten Turnier.

 

zu den Bildern

 

zu den Ergebnissen

Sieger Piet ganz oben

Piet gewinnt Saisonabschlußturnier in Watenbüttel

(18.09.2016)

 

Am Sonntag starteten mit Piet, Jörg, Uwe, Thorsten und Peter noch fünf von uns beim 30m - Turnier in Watenbüttel, das seit vielen Jahren immer gut und hochklassig besucht ist.  

In der mit über 30 Startern äußerst stark besetzten Altersklasse legte Uwe in der ersten Hälfte schon ziemlich gut los, in der zweiten Hälfte packte er dann noch eine 325 aus und wurde mit sehr guten 639 Ringen am Ende Siebter.  Thorsten und Peter starteten eher durchwachsen, konnten sich zum Ende dann allerdings auch noch ein wenig steigern und landeten auf den Plätzen 13 und 14. Für Jörg war es das erste Turnier auf einem fremden Platz, trotz der Nervosität übertraf er dann vor allem mit einer guten zweiten Runde sein selbstgestecktes Ziel mit 483 Ringen und wurde 28.

Absolut top war Piet: Nicht nur, daß er eine perfekte 30 erzielte, mit hervorragenden 523 Ringen siegte er mit deutlichem Abstand bei den Schülern B – herzlichen Glückwunsch!

 

Die Bilder dazu hier

Nach einer kurzen Einweisung klappte es bei den Sportlerinnen sehr gut

Wir wieder mit dem Bogen dabei beim Frauensporttag der Region Hannover

(17.9.16)

 

Nach ein paar Jahren Pause hatten wir in diesem Jahr wieder die Ehre und das Vergnügen, den Bogensport auf dem Frauensporttag der Region Hannover zu präsentieren und vier Gruppen von jeweils ca. 15 bis 20 Frauen fast jeden Alters die Grundzüge des Bogenschießens nahezubringen.

Die Pfeile flogen oft schon richtig gut und alle Frauen hatten trotz gelegentlicher Regenschauer eine Menge Spaß, wie man an den Bildern sehen kann. Aber auch uns hat es viel Freude gemacht, die sehr engagierten Damen zu unterweisen.

 

zu den Bildern

Die sieben Starterinnen vor der Zielscheibe

Schützendamen kämpfen mit Pfeil und Bogen um den Bogenschützenpokal

(12.9.16)

 

Am Samstag den 10. September trafen sich die Schützendamen gemeinsam mit den Bogenschützen auf der Anlage am Schützenhaus in Scherenbostel. Wir bekamen eine hervorragende Einweisung, denn fast alle Damen hatten noch nie einen Bogen in der Hand. Dank der guten 1:1 Betreuung kamen dann doch immer mehr Pfeile im Ziel an. Nach der Übungsstunde stärkten wir uns mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Danach ging der „Wettkampf“ los:

Geschossen wurden in 2 Durchgängen je 5 Pfeile auf 18 Meter. Gewertet wurde jeweils der beste Schuss. Es siegte die zwölfjährige Marlene Hein, gefolgt von Heike Stoll-Gutowski, Corinna Zarske, Renate Leichter, Anke Cohrs, Cora Lammers und Brigitte Zarske.

Es war bei herrlichstem Wetter ein wunderbarer Nachmittag, den wir hoffentlich im nächsten Jahr wiederholen können. Ein herzliches Dankeschön an unsere Bogenschützen!

 

Hier geht es zu ein paar Bildern

Kiyoshi & Harm mit dem Ortsratpokal

Bogenschießen um den Ortsratpokal

(11.9.16)

 

Ein herrlicher Sonntag, jede Menge Teams, dazu eine große Spanne von jung bis ein bißchen älter und von noch nicht ganz so groß bis schon ziemlich groß.
Es wurden 8 Zweier-Teams gebildet aus gesetzten und zugelosten Schützen, die dann auf 30 Meter gegeneinander antraten. Die jeweils 7 Matches jedes Teams waren oft heiß umgekämpft. Immer wieder knapp, aber eben doch ungeschlagen setzte sich am Ende die Erfahrung von Harm und Kiyoshi durch.

Die Bilder und die komplette Match-Liste hier 

Regenschirme waren mal wieder sehr gefragt in Celle

Große WA Runde in Celle - mal wieder Sonne und viel Regen

(6.9.16)

 

Martin, Peter, Thorsten und Uwe stellten sich sich zum Ende der Freiluftsaison noch einmal den Herausforderungen der großen WA Runde beim Celler Heideturnier am 4.9.16.

Entgegen aller Prognosen war es in Celle zunächst trocken und meistens windstill mit wirklich guten Bedingungen. Erst zur Mittagspause nach den langen Distanzen öffnete der Himmel seine Schleusen und verwandelte binnen Minuten den Platz in eine idyllische Seenlandschaft. Wegen der heftigen Gewitter mußte der Start für die kurzen Distanzen am Nachmittag etwas verschoben werden, dann wechselte es immer wieder zwischen Drama-Regen-Himmel (siehe Bilder) und sonnenbeschienenen Scheiben, aber letztlich konnten wir das Turnier bei vernünftigen Bedingungen zu Ende bringen.

In der Herrenklasse belegte Martin Platz 3 mit starken 1172 Ringen, Thorsten wurde 5. mit 1058 Ringen, beide gleich mit mehreren persönlichen Bestleistungen und richtig guten Ringzahlen auf einzelnen Distanzen.

Uwe und Peter starteten das erste Mal in der zahlenmäßig stark besetzten Masterklasse und lieferten sich den ganzen Tag ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende kam Peter dann ebenfalls als 3. aufs Treppchen mit 1156 Ringen, nur knappe 4 Ringe vor Uwe als 4.!

Und das Team? ..wurde Mannschaftssieger! J

 

Die Bilder hier

nach dem Schießen der viel wichtigere Teil am Lagerfeuer :)

Das Bogen-Nachtschießen - mal wieder ein Erfolg

(8.8.16)

 

Am 6.8. stand mal wieder unser Nachtschießen um den Camperpokal auf dem Programm und pünktlich zum Beginn gegen 18.30 Uhr hatten sich alle Regenwolken verzogen. Nach dem Aufbauen von Zelten, Bänken und der Scheiben auf 18m mit Dartauflage warteten zunächst der Grill, dazugehöriges Fleisch, Salate und diverse Getränke auf etwa 30 Leute, bevor wir dann gegen 21 Uhr bei einsetzender Dämmerung mit dem Turnier starteten: mit jeweils maximal 3 Pfeilen pro Passe nach Dartregeln von 301 auf Null herunterschießen.

Insgesamt gingen 17 SchützInnen bei beginnender Dämmerung an den Start. Nach 4 Passen hatte Markus noch 25 und Peter 1 Ring offen, während Peters Pfeil dann knapp neben die 1 rutschte, setzte Markus zwei Pfeile absolut perfekt in die 20 und die 5, beendete damit das Spiel und sicherte sich bis zum nächsten Jahr den „kleinen“ Camperpokal – herzlichen Glückwunsch, Markus!

Danach ließen einige noch ein paar Pfeile durch die Nacht fliegen, die anderen versammelten sich am Lagerfeuer bei Stockbrot, Flips, Chips, Süßkram und allem, was dazugehört. Erst weit nach Mitternacht endete allmählich ein schöner, gemütlicher Abend und nicht wenige übernachteten am Platz in ihren Zelten, wohl wissend, daß am nächsten Morgen ein Frühstück am Bogenplatz organisiert war.

 

Bilder wie immer hier

Tobias mit starker Leistung am Samstag

Lisa und Tobias halten die Fahnen des SV hoch bei der Bogen LM

(25.7.16)

 

9 Bogenschützen vom SV hatten sich für die LM in Wiekenberg am 23. und 24. Juli qualifiziert, doch leider fiel die komplette AK Mannschaft wegen Krankheit aus und so starteten dann doch nur 6.

Am Samstagnachmittag traten zunächst Andreas bei den Compound AK Herren und Tobias bei den Schülern B an. Andreas konnte leider an seine vorherigen Leistungen nicht ganz anschließen und wurde 15. Tobias dagegen steigerte sich gegenüber der KM und erreichte persönliche Bestleistung und den hervorragenden 9. Platz unter 18 Teilnehmern.

Lisa setzte ein Ausrufezeichen mit ihrem Auftritt!

Am Sonntag starteten dann unsere Herren Martin, Markus und Frank, aber bei strahlendem Sonnenschein und sengender Hitze lief es nicht wirklich gut. Nur Martin kam einigermaßen an seine Vorergebnisse heran und wurde 13., Markus und Frank landeten auf den Plätzen 30 bzw. 33. Im Mannschaftsergebnis wurde unser Herrenteam immerhin noch 4.

Bei den Schülerinnen A trat Lisa an und durfte den positiven Schlußpunkt setzen: sie schaffte es als 8. in ihr erstes Finale. In der Hitze des Nachmittags traf Lisa im ersten K.O.-Match auf die überragende spätere Landesmeisterin und lieferte ihr einen spannenden Kampf, mußte sich aber jedoch bei jedem Spiel knapp geschlagen geben.

 

Hier zu den Bildern

Hier zu den Ergebnissen

Für jeden einen Pokal, so schießt es sich am Besten :)

Pokale satt für die Bogenschützen in Wendisch-Evern

(20.6.16)

 

Am 19. Juni starteten acht hochmotivierte Schützen von uns beim Ostheide-Pokal-Turnier in Wendisch-Evern bei Lüneburg, einem nationalen Sternturnier

In aller Herrgottsfrüh machten sich zunächst die Herren auf. Ein sehr schöner Bogenplatz, das Wetter ein bißchen kühl, immer wieder bedrohlich dunkle Wolken, aber den ganzen Tag dann trocken und kaum Wind, perfekt eigentlich, um die Sterne anzugreifen. Martin legte auch gleich hervorragend auf 90m los und lag zunächst klar auf Kurs 1150 Ringe, Frank und Uwe waren zufrieden, während Markus und Peter am liebsten schon wieder nach Hause gefahren wären. Aber so ein Fita-Tag ist sehr lang. Jeder hatte seine Höhen und Tiefen, aber gegenseitige Motivation und ein aufmunternder Blick halfen immer wieder, so daß am Ende dann Martin bei den Herren ganz oben stand, Frank noch 6. und Markus 7. wurden. In der Altersklasse schaffte Peter ebenfalls noch den Sieg vor Uwe als zweitem.

Beim Kampf um die Sterne schrammte Martin leider haarscharf mit 4 Ringen am 1150iger vorbei, Peter und Frank erreichten den 1050iger, an dem wiederum Markus und Uwe ganz knapp scheiterten. Immerhin schaffte Markus als einziger von uns eine Dreißiger-Passe, für die er ein gerahmtes Foto erhielt.

Mittags stießen dann mit Lisa, Marlene und Piet unsere Schüler zu uns und legten gleich richtig los! Lisa zeigte mit 468 Ringen eine sehr gute Leistung auf 40/30m und wurde 1., Piet schaffte auf 25/18m überragende 523 Ringe und ebenfalls Platz 1, Marlene ebenfalls auf 25/18m erreichte tolle 436 Ringe und Platz 2.

Und das beste zum Schluß: den riesigen Ostheide-Pokal durfte unser Team mit Martin, Markus, Frank und Peter als beste Mannschaft ebenfalls noch mit nach Hause nehmen!

 

Gnadenlos abgeräumt nennt man das J - siehe Bilder: hier zu den Bildern

Gute Stimmung bis zum Ende bei den Teilnehmern

Perfekte Bedingungen bei KM der Bogenschützen

(12.6.16)

 

Bedeckter Himmel, angenehme Temperaturen, kein Wind – bestes Turnierwetter also für die diesjährigen Kreismeisterschaften WA. 'Insgesmt traten 18 Schützen zur KM an. Am Mittwoch zuvor hatten außerdem schon 3 Schützen vorgeschossen.

Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Wetterkapriolen einige Klassen bei der Landesmeisterschaft nicht gewertet werden konnten und für die Weiterqualifikation die KM-Ergebnisse herangezogen werden mußten, war klar, dass wir versuchen mußten, auch heute schon möglichst gute Ringzahlen zu erzielen.

Und so schafften auch tatsächlich fast alle frisch gebackenen Kreismeister persönliche Bestleistungen und wirklich gute Ergebnisse. Im Einzelnen: Martin (Herren) 593, Peter (AK) 599, Lisa (Schüler A w) 517, Piet (Schüler B m) 476, Marlene (Schüler B w) 398, Thomas (Blankbogen) 445, Andreas (Compound AK-vorgeschossen) 642. Insgesamt können wir auch in diesem Jahr sicher wieder mit vielen Teilnehmern bei den Landesmeisterschaften am 23./24.7. in Wieckenberg rechnen.

Und weil es immer wieder schön ist, endete der Nachmittag dann in gemütlicher Runde mit den inzwischen eingetroffenen Familienangehörigen bei leckerem Grillfleisch und kühlen Getränken.

 

zu den Bildern (auch vom Vorschießen)

 

zu den Einzelergebnissen und zu den Mannschaftsergebnissen

prima Stimmung, auch während des Regens

Bogen VM im Regen

(29.5.16)

 

Am Sonntag den 29. Mai traten 19 Bogenschützen - von Schülern bis Senioren - an, um die Vereinsmeisterschaften im Freien starten. Der Start durch das Umstellen der Scheiben für die diversen Entfernungen, dem Aufbringen der Auflagen, ohne sie zu zerreißen, so daß zumindest nicht während des sintflutartigen Regens begonnen mußte.

Beim Start so gegen 11 regnete es zwar immer noch stark, aber es wurde Passe für Passe weniger, zudem blieb es windstill und auch die Temperaturen waren im angenehmen Bereich. In der zweiten Hälfte blieb es dann sogar komplett trocken, so daß am Ende für viele sogar recht gute Ergebnisse zu Buche standen. Kompliment an unsere jungen SchützInnen, die sich durch die anfangs echt widrigen Bedingungen überhaupt nicht aus der Ruhe bringen ließen.

 

Damit wäre das erste Regenturnier des Jahres erfolgreich überstanden mit manch wichtiger Erfahrung für solches Wetter – die Kreismeisterschaften in zwei Wochen können kommen.

 

Bilder hier

Ergebnisse hier

die erfolgreichen Jungschützen

Erfolge der Bogenjugend beim Eimer Pfingstturnier

(15.5.16)

 

Am Pfingstsamstag bei kühlem und windigen, aber sonnigem und trockenem Wetter nahmen einige unserer Youngsters beim Pfingstturnier in Eime  teil. Unter der Betreuung von Thomas (der auch selbst mit seinem Blankbogen antrat) und Jörg zeigten Johanna, Marlene, Piet und Paul tolle Leistungen bei dieser kleinen Fita.

Auf Johanna, überhaupt zum ersten Mal auf einem auswärtigen Turnier, warteten in der Jugendklasse mit 50 und 30m für sie völlig neue und erst wenige Male ausprobierte Entfernungen. Trotz eines technischen Defekts mit Sehnentausch/neuer Nockpunkt in der zweiten Hälfte behielt sie die Nerven, kämpfte sie sich tapfer durch und wurde Vierte.

Unsere Schüler B hatten mit 18m zumindest eine Entfernung, die sie noch aus der Halle kannten, aber auch die 25m bewältigten alle sehr gut. Marlene belegte am Ende Platz 3, bei den Jungs durfte Paul ebenfalls als Dritter aufs Treppchen. Und Piet? Völlig cool und mit hervorragenden 222 Ringen auf 25m und 245 Ringen auf 18m holte er den Sieg in der Schülerklasse B!

Dem stand dann Thomas in der Herrenklasse Blank (40/30m) um nichts nach. Er sicherte sich in hartem Kampf mit dem letztjährigen Gewinner und einem Ring Vorsprung den Siegerpokal mit hervorragenden 570 Ringen.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle und Dank nochmal an Jörg und Thomas als Betreuer.

 

Einige Bilder hier

Ein herrlicher Himmelfahrtstag

(5.5.16)

 

Ein herrlicher Frühlingstag, wie er schöner nicht sein kann – genau richtig für 19 Schützen von jung bis ein bißchen älter, um entspannt ein paar Pfeile fliegen zu lassen. 36 Pfeile je Schütze, die Erwachsenen auf 40m, unsere Youngsters auf 30m, der eine einzige Pfeil, der der Mitte am nächsten kommt, gewinnt (Teiler). Gleich in der ersten Passe war Roman schon ziemlich nah an der Mitte, Martin konterte, bis Annika den schon fast perfekten Schuß setzte und sich bis kurz vor Ende hielt. Dann gelang Sven ein ebenso perfekter Schuß und wurde per Schiedsrichterentscheid zum Sieger erklärt. Bei unseren Jugendlichen ging es ähnlich eng zu, dann setzte Eike den unangefochten besten Schuß.

Zudem wurden noch die Sieger der Winterjagdscheiben, unserem Trainingswettbewerb während der Hallensaison, gekürt: im Gesamtergebnis der drei besten Ergebnisse aus 5 mal 36 Pfeilen konnte sich bei den „Großen“ Martin durchsetzen, bei den Jugendlichen schaffte es Lisa.

 

Und schließlich durften wir heute auch noch unseren absolut jüngsten zukünftigen Bogenschützen das erstemal auf dem Platz begrüßen J - gerade erst „geschlüpft“ nahm Jan Hendrik zusammen mit seinen Eltern Sonja und Volker schon gleich am geselligen Zusammensein teil, erhielt seinen ersten Flitzebogen und genoß wie wir alle den Nachmittag bei besten Salaten, leckerem Grillfleisch und einigen Kaltgetränken.

 

Und weil es so schön war, endete der Tag schließlich noch für viele von uns danach im Eiscafe.

 

Hier die Bilder

30 Min vor dem Start - das Sportgerät steht bereit

Thorsten Kern mit sehr gutem Ergebnis bei Lehrter Turnier

(14.3.16)

 

Das 42. Hallenturnier 2016 ist vorbei. 108 Schützen und Schützinnen gingen in zwei Gruppen am 13.3.16 an den Start. Schon in der ersten Gruppe wurden tolle Ergebnisse geschossen.

In dieser Gruppe ging auch Thorsten an den Start. Fing er noch relativ verhalten an (mit 305 Ringen in Durchgang 1) so startete er in Durchgang 2 voll durch. Hier standen am Ende stolze 323 Ringe für ihn zu Buche, das bedeutete für ihn einen neuen persönlichen Rekord. In Summe ergaben das damit 628 Ringe - auch eine absolute Bestleistung für ihn für ein 2 x 30m Turnier!!

In der Endaddition alle gestarten Schützen belegte Thorsten mit diesem tollen Ergebnis den 7. Platz in der Altersklasse - bei einem Starterfeld von 24 Sportlern eine ganz tolle Leistung! Das hat Lust auf mehr gemacht - nun kann die Freiluftsaison für ihn kommen.

 

Hier geht es zu den Ergebnissen

stolz mit seiner DM-Startnummer

Martin Hofmann bei der DM gut dabei und Sieger beim Liebaupokal

(7.3.16)

 

Am Samstag den 5. März hatte Martin seinen großen Auftritt bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Segeberg. Er genoss die tolle Atmosphäre und startete hochmotiviert. Vor allem in der zweiten Hälfte zeigte er eine sehr konstante Leistung und knüpfte an sein hervorragendes Ergebnis bei den Landesmeisterschaften an.  Am Ende blieb er mit 554 Ringen nur knapp unter seiner persönlichen Bestleistung und freute sich als viertbester Niedersachse über Platz 41 in der Königsklasse.

Die Liebaupokalschützen samt Pokal und Sieger Martin

Am Sonntag schließlich kämpften noch 14 junge und ältere SchützInnen um unseren klassischen Hallenpokal am Ende des Winters, den Liebaupokal: 30 Pfeile nach amerikanischer Zählweise auf die große 122er Auflage. Nach einigen unerwarteten Fehlschüssen sowie Leichtsinnsfehlern bei der Dokumentation - was durchaus auch schon Weltklasseschützen passiert war ;) - blieben in diesem Jahr nur 3 Schützen für den finalen Stechschuß übrig: Uwe, Thorsten und Martin. Immer noch im Flow vom Vortag setzte Martin seinen Pfeil am deutlichsten in die Mitte und eroberte den Pokal, Glückwunsch!

 

Hier geht es zu den Alben Deutsche Meisterschaft und Liebaupokal

2. Bogenmannschaft kämpfte vergebens um Einstieg in die Verbandsliga B

(29.2.16)

 

Nach den Erfolgen der Ligamannschaft und einer getiegenen Nachfrage bei unseren Neu-Bogenschützen, wollten wir nun auch eine 2. Mannschaft an den Start bringen. Insgesamt 6 Mannschaften aus dem NSSV Gebiet trafen sich am 28.2.16 in Clauen, um die beiden begehrten freien Plätze in der Verbandsliga B auszuschießen. Im Modus jeder gegen jeder schossen die 6 Teams im Ligamodus gegeneinander.

Unser Team mit den Rookies Roman, Sven und Johannes, zusammen mit den schon etwas erfahreneren Annika und Marco, begann unglaublich nervös.Coach Martin und einige extra angereiste Fans versuchten, die Anspannung unserer Schützen zu lockern, die Schützen fanden allmählich zu sich, kamen Match für Match immer besser ins Spiel und der Teamspirit begann zu greifen.

Die Ergebnisse wurden immer besser aber es reichte am Ende leiider nicht für einen der begehrten Aufstiegsplätze. Allerdings zieht der Ligaleiter des NSSV aufgrund des unglaublich hohen Interesses in Erwägung, eine zusätzliche Liga C einrichten. So besteht für uns eventuell doch noch die Chance, im nächsten Winter nicht nur das Oberligateam, sondern auch ein Nachwuchsteam an den Start zu bringen. Wir sind gespannt.

 

Bilder hier

Und weitere Bilder und die Ergebnisse beim NSSV

 

Erstmals hat sich Martin für den SV für eine DM qualifiziert

Martin Hofmann qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen!!

(10.2.16)

 

Durch seine tolle Leistung bei der LM im Januar in Bad Fallingbostel hat sich Martin für die DM Anfang März in Bad Segeberg qualifiziert. Bis dahin steht also nochmals eine Menge Training für ihn auf dem Programm. Der SV wünscht Martin ein gutes Gelingen und wieder eine solch gute Leistung wie im Januar.

Die Daten zu seinem Start: 27C Hofmann, Martin SV Scherenbostel NS 6.20.10 Herren Samstag 05.03.2016 14:00 Uhr

 

Hier findet sich dazu ein Liveticker

Aktuelles

Wir jetzt auch bei Facebook

 

 

Ergänzung Terminplan der Damen: hier

 

neu: spektakuläre Drohnenflüge über den Bogenplatz

zum Video1 hier

oder

zum Video2 hier

Adresse:

Schützenverein Scherenbostel

Fuhrenkamp 5

30900 Wedemark